Der Hobbykoch im Paradies: Pot & Pepper in Steglitz

Gewürz2Gewürz3
Warum strebt man als Hobbykoch ständig nach den besten Zutaten die man bekommen kann? Es geht um den perfekten Geschmack, um nichts anderes.
Und dafür braucht man natürlich Gewürze. Und wenn man noch das Glück hat, in der Stadt einen Gewürzfachhändler wie Pot & Pepper zu entdecken, dann wird die Welt des begeisterten Hobbykochs noch ein wenig bunter.
Der große Unterscheid zum 08/15 aus dem Supermarkt besteht darin, dass hier Gewürzmischungen selbst hergestellt werden. Und auf die Nase des Chefs ist in dieser Hinsicht Verlass.
Proben gefällig? Bhaharat, Berbere, Ras el Hanout, Seafood Rub,Tabil, Wat, Zahtar, Zhug.
Nie gehört? Dann nichts wie hin und die Nase in die Probiergläschen gehalten.
Da der Gewürzmeister von ein paar Kunden noch abgelenkt ist, wende ich mich der Salzabteilung zu. Von Vanillesalz über Perlensalz aus Namibia und Quinghai-Salz aus Tibet bis hin zu Rauchsalz geht das Sortiment. Gerade letzteres versetzt mich geradezu in Verzückung.
Chef Michael Stümpert erzählt dann im Gespräch, dass er u.a. 6 verschiedene Sorten Paprika anbietet und es insgesamt ca. 240 Gewürze und Kräuter sind, die er im Sortiment hat.
Nase und Hobbykochs kulinarische Phantasie laufen hier auf Hochtouren, die kommenden Gerichte werden durchdacht. Da fällt mein Blick auf eine weitere Abteilung dieses Ladens des guten Geschmackes.
Küchenmesser von Güde aus Solingen, japanische Messer der Serien Global, Haiku, Haiku Damast, Chroma Japanchef u.a.. Auch Keramikmesser sind erhältlich. Das Schöne ist, die Messer können bei der fachkundigen Beratung mal in die Hand genommen werden, wie sie sich anfühlen und in der Hand liegen.
War es das?
Natürlich nicht. Für anspruchsvolle Esser und Köche hat der Laden einen weiteren Trumpf: Einziger offizieller Slowmeat-Händler in Berlin.
Iberico-Schwein aus der Extremadura, 18 Monate freilaufend aufgewachsen und in einer hinreißenden Qualität. Schon dafür lohnt die Anreise aus entfernteren Stadtbezirken.
Aus der gleichen Gegend kommt ebenso hochwertiges Rindfleisch und Merinolamm.
Schwellenangst, solch hochwertiges Fleisch zu verarbeiten? Michael Stümpert beeindruckt durch kulinarische Intelligenz, weiß warum er beim Kochen was tut und steht beratend zur Seite.
Fazit: Unbedingt hin, schnuppern, Phantasie spielen lassen, Anregungen mitnehmen, vom Fachmann beraten lassen.

Pot & Pepper
Michael Stümpert
Kieler Straße 9
12163 Berlin
Mo.-Fr.: 11:00 – 19:00 Uhr
Sa. 11:00 – 16:00 Uhr

http://www.potandpepper.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s